Extranjero

INTERMODELLBAU Winteredition 2021 in Dortmund geglückt

Modellbahntechnik-aktuell -

„Gemeinsam mit Ausstellern und Partnern konnten wir den Besuchern endlich wieder ein persönliches Live-Erlebnis ermöglichen. Wir sind mit dem Restart der INTERMODELLBAU daher sehr zufrieden und können es kaum erwarten, alle im April wieder bei uns in der Messe Dortmund herzlich willkommen zu heißen“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe. Winteredition gut umgesetzt: Aussteller und Besucher zufrieden Ob mit der gesamten Familie oder als erfahrener Modellbauer, das abwechslungsreiche Programm und die große Auswahl an Produkten aus allen Modellbausparten machen die INTERMODELLBAU seit Jahrzehnten zu einem attraktiven Treffpunkt für Jung und Alt. Das war auch bei der Winteredition nicht anders: „Die Art und Weise der Umsetzung der INTERMODELLBAU 2021, als auch die Geschäftsabschlüsse, die wir machen konnten, erinnern mich an die Zeit vor Pandemiebeginn,“ so Matthias Frank, Betriebsleiter bei der BREKINA-Modellspielwaren GmbH. Auch wenn bei den Ausstellern anfangs Unsicherheit herrschte, so waren sie am Ende positiv überrascht und zufrieden mit ihrer Teilnahme: „Wir haben uns während der Pandemie auf dieses „Experiment“ eingelassen und sind mit der Entscheidung als Aussteller hier vor Ort zu sein wirklich zufrieden“, unterstreicht Christian Weiß, Manager bei Bachmann Europe Plc. Zahlreiche Aussteller waren besonders zufrieden mit der Umsetzung des Messe-Konzepts unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie. So lobte Hendrik Mielke, Leiter Forschung und Entwicklung bei Gebr. FALLER GmbH „die Organisation und der Ablauf der Messe. Auch die Überwachung der Hygienemaßnahmen wurde gut umgesetzt. Wir sehen glückliche, dankbare Gesichter der Besucher und sind begeistert von der tollen Stimmung hier vor Ort.“ Auch Birgit Weinert, Inhaberin von Weinert Modellbau war „ausgesprochen positiv überrascht“ von der Umsetzung und Stimmung vor Ort: „Die Organisation der Messe, unter anderem die Sicherheitskontrollen etc. waren wirklich einwandfrei. Das Publikum in Dortmund ist auch sehr rücksichtsvoll miteinander umgegangen, sodass alle Corona-Maßnahmen angenommen und umgesetzt werden konnten,“ äußert sie. Das Wiedersehen tat wirklich gut, sagt Weinert „Ich habe viele interessierte Besucher kennengelernt, die sich gefreut haben, mal wieder eine Messe besuchen zu können. Auch mir hat es große Freude bereitet, präsent zu sein und den direkten Kontakt zu nutzen.“ Am Stand von Märklin herrschte ebenfalls reges Treiben. „Trotz der Pandemie ist die Messe wirklich sehr gut gelaufen. Die Besucher waren sehr froh, uns vor Ort anzutreffen. Wir haben hier die Möglichkeit, unsere Belange an den Fachmann zur bringen und unsere Produkte einem großen Publikum live vorzustellen. Deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf die INTERMODELLBAU 2022, wo wir die Neuheiten 2022 mit dabeihaben,“ so Eric Peschel - Leiter Event - Gebr. Märklin & Cie GmbH. Traditionsmesse mit überzeugendem Standort Viele Aussteller wissen den Standort Dortmund wegen seiner Lage zu schätzen: „Man trifft hier auf ein internationales Publikum. Das liegt vor allem daran, dass Dortmund als Messe-Standort für viele Regionen optimal gelegen ist. Und die INTERMODELLBAU hat Tradition. Sie ist für uns eine wichtige Endverbrauchermesse, die sich stetig im Wachstum befindet,“ so Matthias Frank von BREKINA-Modellspielwaren GmbH. Auch die Qualität der Besucher ist laut Thomas Göbel, Inhaber von Modelleisenbahnen Ankauf-Verkauf bemerkenswert: „Die Endverbraucher stammen aus den verschiedensten Regionen und Ländern. Sie zeigen offensiv ihr Interesse und tätigen Käufe. Es ist nicht nur, dass die Messe in Dortmund super organisiert ist, sondern auch aus geschäftlicher Sicht lohnt es sich wiederzukommen.“ Winteredition lockte nationale wie internationale Besucher in die Messe Besucher der INTERMODELLBAU lassen sich von langen Strecken nicht von einem Messebesuch abhalten. Laut der Befragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut waren sämtliche deutschen Bundesländer auf der Messe vertreten. Neben Nordrhein-Westfalen kamen starke Besuchergruppen u.a. aus Niedersachsen, Hessen sowie Baden-Württemberg. Rund 9 Prozent der Besucher reisten sogar aus dem Ausland an, darunter sogar Australier und Afrikaner. Stark vertreten waren auch in diesem Jahr wieder die Benelux-Staaten. Besonders gelobt wurde der neue Ticketshop, der Besucher schnell und strukturiert zu ihrem Ticket navigiert. Was der Ticketshop vorab zur Messe ist, stellt die Besucherführung während der Messelaufzeit dar. Daher wurde die Hallenaufteilung nach Themen von vielen Besuchern sehr geschätzt. Auch die Eingangssituation sowie Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter und Sauberkeit in den Hallen erhielt Bestnoten. So fühlten sich die Besucher wohl und vergaben für die Atmosphäre auf der Messe insgesamt die Note „gut“. Topthemen Modelleisenbahn, Zubehör und RC Modellbau Rund 70 Prozent betonten, dass der Besuch der INTERMODELLBAU für die Ausübung ihrer Passion notwendig sei. Ein besonders hohes Interesse galt auf der Messe dem Eisenbahnmodellbau, gefolgt von Modellbaumaterial, Zubehör und Werkzeugen sowie RC-Modellbau. Außerdem sind Flug-, Auto- Plastik- und Kartonmodelle sehr gefragt. So punkteten auch die Schauanlagen in den Hallen 4 und 7 sowie das Expertenforum Modellbahn in Halle 4. Ebenfalls eines der bestbewerteten Programm-Highlights war das Miniaturmeer der Schiffsmodellbauer in Halle 5 mit täglichen Vorführungen außergewöhnlicher Schiffsmodelle sowie die Kartonmodellbauer mit ihren Workshops in Halle 8. Das Angebotsspektrum der INTERMODELLBAU wurde von den Besuchern insgesamt mit der Note „gut“ bewertet. Endlich wieder live: Zufriedene Aussteller und Besucher genießen Messefeeling Besucher wie Aussteller freuten sich gleichermaßen darüber, dass die INTERMODELLBAU als Winteredition stattgefunden hat. So konnten sich die Aussteller endlich wieder persönlich austauschen, ihre Produkte vorstellen und den Nachwuchs antreffen. Dabei ist die INTERMODELLBAU eine ideale Möglichkeit, Kunden anzusprechen, die keine andere Messe besuchen. Denn fast 40 Prozent aller Besucher gehen zu keiner anderen Messe vergleichbarer Thematik, sondern ausschließlich zur INTERMODELLBAU. Über 70 Prozent waren zudem auch in den letzten Jahren regelmäßig zu Gast auf der Messe. Die Besucher gaben bei der Umfrage an, dass sie die INTERMODELLBAU gerne besuchen, um neue Ideen einzuholen, Neuheiten und Trends kennenzulernen sowie sich im Detail persönlich über Produkte zu informieren und ihre Einkäufe auf der Messe zu tätigen – Ein Gesamtpaket, dass nur das Live-Erlebnis einer Messe bieten kann. So bekam auch die kompakte Winteredition der INTERMODELLBAU die Gesamtnote „gut“. Und die rund 325 Aussteller waren überrascht über die Besuchermengen. Bereits jetzt sprachen sich daher rund 90 Prozent der Besucher und 83 Prozent der Aussteller dafür aus, auch 2022 auf der INTERMODELLBAU dabei zu sein. Dabei müssen sie auch gar nicht lange warten. Denn die nächste Messe findet wieder turnusmäßig im April statt. Vom 07. - 10. April 2022 öffnet die Messe Dortmund die Hallen für Hobbytüftler, Experten, Familien und Neueinsteiger zur nächsten Ausgabe der INTERMODELLBAU. Tickets für 2022 gibt es jetzt bereits auf intermodellbau.de/tickets-2022. Alles rund um die INTERMODELLBAU findet sich auf den Messe-Kanälen Instagram, Facebook sowie der Messewebseite und per Newsletter. INTERMODELLBAU 2021 – Das sagen die Partner und Aussteller: Karl-Friedrich Ebe, Messeorganisation/Marketing MOBA – Modellbahnverband in Deutschland e. V. „Die Messe ist für uns sehr gut gelaufen. Wir haben pandemiebedingt weniger Leute erwartet, aber tatsächlich war der Zustrom auffallend. Die internationalen Modellbahnanlagen tragen einen enormen Teil dazu bei, dass die INTERMODELLBAU so erfolgreich ist. Es befinden sich immer wieder große Menschenschlangen vor den Anlagen. Ich habe mit einigen Herstellern gesprochen, die allesamt die Qualität der Besucher schätzen. Es sind Menschen, die sich für das Hobby Modelleisenbahn begeistern lassen und nach der Messe neue Ideen mit nach Hause nehmen. Wir sind strategische Partner der Messe Dortmund und werden natürlich auch kommendes Jahr bei der INTERMODELLBAU 2022 mit dabei sein.“ Eric Peschel - Leiter Event Gebr. Märklin & Cie GmbH. „Trotz der Pandemie ist die Messe wirklich sehr gut gelaufen. Die Besucher waren sehr froh, uns vor Ort anzutreffen. Wir haben hier die Möglichkeit, unsere Belange an den Fachmann zur bringen und unsere Produkte einem großen Publikum live vorzustellen. Deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf die INTERMODELLBAU 2022, wo wir die Neuheiten 2022 mit dabeihaben.“ Hendrik Mielke, Leitung Forschung und Entwicklung Gebr. FALLER GmbH „Die Organisation und der Ablauf der Messe sind wirklich lobenswert. Auch die Überwachung der Hygienemaßnahmen wurde gut umgesetzt. Wir sehen glückliche, dankbare Gesichter der Besucher und sind begeistert von der tollen Stimmung hier vor Ort. Der Standort Dortmund gehört zum Industriemutterland, sodass wir hier genau unserer Zielgruppe begegnen. In dieser Region ist Modellbau ein stark verbreitetes Hobby, dementsprechend sind auch viele Händler vertreten. Das Interesse an unseren satellitengesteuerten Modellfahrzeugen ist groß, aber auch das limitierte Jubiläumsmodell Schloss Bran zieht die Aufmerksamkeit der Besucher an. Sobald die Messe 2022 ihre Tore öffnet, sind auch wir wieder mit dabei.“ Robert Werner, Geschäftsführer Auhagen GmbH „Die INTERMODELLBAU in Dortmund ist eine der wichtigsten Messen, die wir jedes Jahr gerne besuchen. Dortmund und die Region sind für uns als Aussteller definitiv ein sehr wichtiger Markt, sodass wir auch nächstes Jahr präsent sein werden.“ Matthias Frank, Betriebsleitung BREKINA-Modellspielwaren GmbH „Die Art und Weise der Umsetzung der INTERMODELLBAU 2021, als auch die Geschäftsabschlüsse, die wir machen konnten, erinnern mich an eine Zeit vor Pandemiebeginn. Man trifft hier auf ein internationales Publikum. Das liegt vor allem daran, dass Dortmund als Messe-Standort für viele Regionen optimal gelegen ist. Und die INTERMODELLBAU hat Tradition. Sie ist für uns eine wichtige Endverbrauchermesse, die sich stetig im Wachstum befindet. Auch aus persönlichen Gründen ist die Messe Dortmund für mich besonders, da ich den unkomplizierten Messeablauf und das nette, sehr aufmerksame Personal zu schätzen weiß. Wir freuen uns auf das immer wiederkehrende Publikum und sind auch gerne nächstes Jahr mit dabei.“ Thomas Göbel, Inhaber Modelleisenbahnen Ankauf-Verkauf „Die Besucherzahlen sind wirklich überraschend. Besonders die Qualität der Besucher ist bemerkenswert. Die Endverbraucher stammen aus den verschiedensten Regionen und Ländern. Sie zeigen offensiv ihr Interesse und tätigen Käufe. Es ist nicht nur, dass die Messe in Dortmund super organisiert ist, sondern auch aus geschäftlicher Sicht lohnt es sich wiederzukommen.“ Michael Krumm, Vorsitzender BDEF – Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde e.V. „Wir hatten die Gelegenheit viele unserer Vereinsmitglieder wiederzusehen und uns nach längerer Zeit auszutauschen. Im Wesentlichen ist uns aber wichtig bei der INTERMODELLBAU 2021 die Jugend mit unserem Junior College Europe (JAC) Programm an die Modellbauwelt heranzuführen. Wir freuen uns über die vielen Schulklassen, die man hier antrifft. Die INTERMODELLBAU ist der einzige große Einzugsbereich, der auch viele Besucher aus dem Ausland anzieht und sich so zu einer attraktiven und namhaften Messe etabliert hat. Uns persönlich gefallen in diesem Jahr die breiten Gänge, die den Abstand ermöglichen, aber insbesondere die vielen Sitzmöglichkeiten, die für die Besucher geschaffen wurden, sind uns ins Auge gefallen. Das hat die Messe Dortmund wirklich sehr gut umgesetzt. Wir fühlen uns auf der INTERMODELLBAU immer herzlich willkommen und werden gerne nächstes Jahr wiederkommen um weiterhin den Austausch aufrecht zu erhalten und unserer Jugendarbeit nachzugehen.“ Christian Weiß, Manager Bachmann Europe Plc „Die INTERMODELLBAU 2021 hat trotz der derzeitigen Umstände gut und reibungslos funktioniert. Wir haben uns während der Pandemie auf dieses „Experiment“ eingelassen und sind mit der Entscheidung, als Aussteller hier vor Ort zu sein, wirklich zufrieden. Den direkten Kontakt zum Endkunden, den wir hier pflegen können, halten wir für sehr wichtig. Die Entscheidung, bei der INTERMODELLBAU 2021 als Aussteller mitzuwirken, fiel uns tatsächlich nicht leicht, da auch weitere Messen zeitgleich stattfinden. Dennoch haben wir uns bewusst für die Messe in Dortmund entschieden. Gründe hierfür sind insbesondere die vielen Händler, die in NRW vertreten sind, als auch die Vielfalt der Kunden als solche. Dortmund liegt für unsere Nachbarländer Niederlande, Belgien etc. sehr nah, sodass auch jede Menge internationale Besucher anzutreffen sind.“ Birgit Weinert, Inhaberin Weinert Modellbau „Die INTERMODELLBAU 2021 hat mich ausgesprochen positiv überrascht. Die Organisation der Messe, unter anderem die Sicherheitskontrollen etc. waren wirklich einwandfrei. Das Publikum in Dortmund ist auch sehr rücksichtsvoll miteinander umgegangen, sodass alle Corona-Maßnahmen angenommen und umgesetzt werden konnten. Ich habe viele interessierte Besucher kennengelernt, die sich gefreut haben mal wieder eine Messe besuchen zu können. Auch mir hat es eine große Freude bereitet, präsent zu sein und den direkten Kontakt zu nutzen. Nachdem wir die Atmosphäre auf der INTERMODELLBAU 2021 erlebt haben, kommen wir gerne im April wieder!“

Eine Akkulok nach einem Vorbild aus England

MOBA -

Hallo, Ich fand mal einen Beitrag im Netz über Akkumulator-Lokomotiven aus den Anfangszeiten und stieß dabei auf eine mir völlig unbekannte Variante aus England. Diese diente als Revisionslok der Englischen U-Bahn und wurde wohl für Gleis/Tunn...

Minitrix 12992 ET831/832

MOBA -

Was für ein feines Modell! Ich hatte schon länger damit geliebäugelt. Eigentlich fahre ich Epoche II, aber kann man der farblich so hervorragenden Variante im Kleid der Vorepoche widerstehen? Auf ebay konnte ich zu einem wirklich günstigen Pre...

Selbstbau von Spur 0 Figuren

MOBA -

Hallo, Hier möchte ich mal meine selbstgebauten Figuren zeigen. Die Herstellung ist im Prinzip einfach und bedarf nur ein wenig Geduld. Aufgebaut werden diese mit 0,5mm Draht als Gerüst oder als Skelett und dann mit Papier und reichlich Sek...

ESU Winterneuheit Deutz KG 230 B verfügbar

Elektronik Solutions Ulm -

Rechtzeitig zur Intermodellbau Dortmund dürfen wir Ihnen unsere Winterneuheit vorstellen: Das H0 Modell der Deutz KG 230 B wird in 6 Varianten geliefert und noch im November ausgeliefert. Der Rangierdiesel ist wie von ESU gewohnt in Metallbauweise mit zahlreichen einzeln angesetzten Details ausgestattet und glänzt mit einer umfangreichen Ausstattung: Neben dem LokSound 5 micro sind zwei digitale Entkupplern, einem PowerPack Energiespeicher sowie einem getakteten Raucherzeuger ausgestattet.

ÖBB Cityjet in Rekawinkel

MOBA -

Hallo Freunde der ÖBB, nach Fertigstellung der Hochgeschwindigkeitstrecke im Tullnerfeld Ende 2012 ermöglicht die alte Trasse ("innere Weststrecke") den REX-Verkehr zwischen St.Pölten und Wien West im täglichen 30-Minuten-Takt. Dabei durchfahr...

4010 in Rekawinkel

MOBA -

Hallo Freunde der ÖBB, der 4010 war lange der Paradezug im innerösterreichischen Städteschnellzugsverkehr und wurde somit oft fotografiert bei der Durchfahrt von Rekawinkel. Mein Lieblingsmodell der von Jägerndorfer angebotenen Varianten is...

Blauer Blitz in Rekawinkel

MOBA -

Hallo Freunde der ÖBB, viele von uns haben lange gewartet auf ein Modell vom Blauen Blitz. Wenn dieser bestens gelungene Triebwagen den Bahnhof Rekawinkel Richtung Wien durchfährt ist das auch für Aufnahmen der "Trainspotter" am Fußgängers...

2045 im Triebwagen-Einsatz

MOBA -

Hallo Freunde der ÖBB, mit dem neuen 4achs. Schürzenwagen von Piko kommt meine 2045 (Kleinserie von Besenhart) zum Einsatz im Triebwagen-Ersatzverkehr. Vom Original dieser Garnitur gibt es ein Foto, das auf 1:160 zu sehen war (kann ich mangels...

Endlich wieder live: INTERMODELLBAU Winteredition vom 17. bis 20. November 2021

Modellbahntechnik-aktuell -

Seit mehr als 40 Jahren ist die INTERMODELLBAU in der Messe Dortmund eine feste Größe. In ihrer Form und Themenvielfalt einzigartig, erreicht sie erfahrene Modellbauer wie Neueinsteiger, fasziniert ganze Familien und deckt die ganze Spannweite von Flug-, Eisenbahn-, Schiffs-, über Auto-, hin zu Funktions- oder Kartonmodellbau ab. Lange musste die Community Corona bedingt auf ihre Lieblingsmesse warten, doch vom 17. bis 20. November 2021 öffnet sie nun endlich wieder ihre Tore. Neben zahlreichen Ausstellern aus allen Sparten, dürfen sich die Besucher auch auf das allseits beliebte Rahmen-Programm freuen. Denn dann können sie die Produkt-Highlights in Aktion auf dem Wasser, in der Luft und auf den „Straßen“ erleben. Tickets können im Shop vorreserviert werden. Detaillierte Modellbahnanlagen mit neuester Technik Die Modellbahn-Liebhaber dürfen sich auf der INTERMODELLBAU 2021 auf mehr als 30 Modellbahnanlagen in allen gängigen Spurweiten von N (1:160) bis IIm (1:22,5) freuen, die der Modellbahnverband in Deutschland e.V. (MOBA) „an Land gezogen“ hat. Die Anlagen kommen aus den Ländern Dänemark, Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Zwölf Anlagen feiern in Dortmund zur diesjährigen INTERMODELLBAU sogar ihre Deutschlandpremiere. Darunter die Anlage von Frank Tinius. Inspiriert durch einen Urlaubsbesuch am Lago Maggiore entstand bei ihm die Idee, ein italienisches Motiv umzusetzen. Das Miteinander von Eisenbahn, Zahnradbahn und Ausflugsschifffahrt auf dem Lago Maggiore reizte Tinius besonders in Verbindung mit dem typischen italienischen Flair, das allabendlich auf der Promenade und im Ort besonders spürbar ist. Ein Blick auf die Industrie darf in der Ruhrgebietsmetropole Dortmund natürlich nicht fehlen. Ein großes Dampf- und Dieselbetriebswerk präsentieren die Modellbahnfreunde Maifeld dem Besucher. Neben dem großen Ringlokschuppen mit Drehscheibe ist auch eine Schiebebühne mit Rechteckschuppen zu sehen. Erwähnenswert ist, dass alle Lokomotiven patiniert sind – Die Spuren des Alltagsdienstes sind also unverkennbar. Gerd Otto wiederum präsentiert seine in Teilen bereits bekannte Industrieanlage. Diese wurde in den letzten Jahren aber erheblich erweitert und spiegelt das Ruhrgebiet wider, wie kaum eine andere Anlage. Hier sind u.a. Hochöfen, Stahlwerke und Konverter als präziser, dem Original täuschend ähnlicher, Nachbau zu finden. Was darf bei einer Winter-Edition der INTERMODLELBAU natürlich nicht fehlen? Eine „Winteranlage“! Ansgar Meyring präsentiert, passend zur Jahreszeit, erstmals auf dieser Messe seine verträumte Winteranlage während der Adventszeit. Auf dem Weihnachtsmarkt spielt eine Musikkapelle Adventslieder und an den Marktbuden lassen sich die Besucher Glühwein und andere Leckereien schmecken. Die verschneite Landschaft macht den Charme der Anlage komplett. Neben attraktiven Anlagen zum Staunen und Inspirieren, kommt auch das Aktiv-Programm für Jung und Alt nicht zu kurz. Die beliebten MOBA- Seminare zum Thema „Modelleisenbahn“ finden in Zusammenarbeit mit der Industrie ebenfalls statt. Das beherrschende Thema wird auch 2021 „Digitales Steuern“ sein. Auch für Kinder gibt es viele Mitmachaktionen. Und eines der größten Highlights für jedes Alter: eine Fahrt mit den Dampffreunden NRW auf einem echten Miniatur-Dampfzug. Kartonmodellbau: Von Klein bis groß – von leicht bis schwer Der Kartonmodellbau erlebt seit einigen Jahren eine Renaissance und ist auch in diesem Jahr mit zahlreichen Modellbauern auf der INTERMODELLBAU vertreten. Dabei werden den Modellbauern beim Bau keine Grenzen gesetzt. Der Schwierigkeitsgrad variiert jedoch– so liegen die Bauzeiten zwischen ein paar Minuten und einigen Jahren. Besucher können auf der INTERMODELLBAU viele Jahresprojekte bewundern und Aussteller live dabei beobachten, wie sie kleinere Papiermodelle bauen. Dabei können sie in direkten Kontakt mit den Erbauern treten, Fragen stellen und Gespräche führen. Wem das noch nicht genug ist, der kann bei einem der angebotenen Workshops mitmachen und sein eigenes Papiermodell basteln. Lichtdurchfluteter Eingang heißt Modellbau-Community willkommen Dies sind nur einige Eindrücke der diesjährigen INTERMODELLBAU Winteredition, die dazu einlädt, sich endlich wieder live zu sehen, sich auszutauschen und die neusten Ideen für den heimischen Modellbau zu sammeln. Zudem erwartet alle Besucher vor Ort ein echter Hingucker: Die Messe-Winteredition ist auch die erste INTERMODELLBAU, bei der Messebesucher und Aussteller von dem neuen Eingang der Messe Dortmund profitieren. Der moderne Glaskorpus empfängt sie in einem freundlichen, lichtdurchfluteten Ambiente. Weiterhin wird durch die großzügige Gestaltung des Entrees eine verbesserte Einlasssituation erreicht, die Wartezeiten vorbeugt. Eine neue Besucherpassage bindet die Messehallen außerdem über eine „Fast Lane“ optimal an. So kommen Besucher problemlos, schnell und einfach direkt zu ihren Lieblingsständen und Programmpunkten.

Märklin unterstützt Flutopfer – Nettoerlös aus Verkauf eines Sondermodells an den Malteser Hilfsdienst übergeben

Modellbahntechnik-aktuell -

Eine von Märklin spontan im Juli 2021 initiierte Spendenaktion für Opfer der Flutkatastrophe erzielte einen Betrag von 210.000 Euro. Geschäftsführender Gesellschafter Florian Sieber und Geschäftsführer Wolfrad Bächle überreichten am Montag, den 25.10.2021 in Göppingen einen Scheck über diese Summe an die Malteser Köln, die die Spende zum Wiederaufbau von Kindertagesstätten in den Krisengebieten von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einsetzen werden. Mit einer Ganztagskinderbetreuung im Fluthilfezentrum in Kreuzberg an der Ahr startet nun ein erstes gemeinsames Hilfsprojekt, in das 110.000 Euro aus dem Spendentopf von Märklin fließen. „Wir waren überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Märklin Freunde“, so Märklin Marketingleiter Jörg Iske. „Die komplette Menge der Spendenlok ist bereits ausverkauft. Darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns im Namen der Menschen in den Flutgebieten, denen die Spende zugutekommt.“ Als Märklin im Juli 2021 die Nachricht der Flutkatastrophe erreichte, reagierte das Team des Modelleisenbahnherstellers schnell: eine Sonderlok wurde designt und zum Verkauf angeboten. Die Idee dabei war, den gesamten Nettoerlös aus den Verkäufen zu spenden. Die Käufer bezahlten den Verkaufspreis von 499 Euro sofort und sie bekommen die edle, silberfarbene Spendenlok mit eigens gestaltetem Design – einen Dieseltriebwagen BR VT 92.5 der Spur H0 – als einmalige Sonderedition inklusive hochwertiger Vitrine nun im November geliefert. Schnell war die Lok im Sommer ausverkauft und Jörg Iske bedankte sich bei allen Käufern. „So konnten sie sich zweimal freuen: einmal über das gute Gefühl, Menschen in einer Notlage geholfen zu haben und zum zweiten Mal, wenn sie ihre Sonderlok im Herbst dann in den Händen halten.“ Florian Sieber und Wolfrad Bächle überreichten den Spendenscheck nun am Montag in Göppingen an den Landesbeauftragten der Malteser Edmund Baur und den Bundesbeauftragten der Malteser Fluthilfe Ingo Radtke. Firmenchef Florian Sieber erläuterte: „Wir freuen uns, unseren Spendenbetrag in Höhe von 210.000 Euro zu treuen Händen an die Malteser zu überreichen. Mit dem Geld sollen Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz und in NRW unterstützt werden. Sie sind gerade in der Krise für Kinder zu besonders wichtigen Anlaufstellen geworden, an denen sie Gleichaltrige treffen, Halt und Geborgenheit finden. So können mit unserer Hilfe Kinder schneller wieder zu einem normalen Alltag zurückfinden und Familien in der schwierigen Situation entlastet werden.“ Das erste Projekt der beiden Partner startet in den kommenden Wochen in Kreuzberg an der Ahr, das im Juli 2021 schwer von der Flutkatastrophe getroffen wurde. In das von den Maltesern aufgebaute Fluthilfezentrum in der Nähe des völlig zerstörten Bahnhofs wird Märklin 110.000 Euro investieren. Die Malteser haben bereits wichtige Aufbauarbeiten in dem Gebiet geleistet, in dem einmal die Ahrtalbahn fuhr. Nun geht es um die persönliche Hilfe für die traumatisierten Bewohner der Region. Auch bei der Bewältigung der schlimmen Erlebnisse können die Malteser behilflich sein. „Wir bleiben nahe bei den Menschen. Denn auch drei Monate nach der Katastrophe sehen wir noch immer das immense Ausmaß der Schäden. Umso mehr freuen wir uns, dass die Spendenbereitschaft nicht abreißt. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Firma Märklin für diese tolle Idee und die überaus großzügige Spende bedanken. Das ist nicht selbstverständlich“, erklärt Edmund Baur. Märklin Geschäftsführer Wolfrad Bächle, der die Aktion ins Rollen brachte, fasst zusammen: „Wir freuen uns, dass wir mit der Malteser-Ganztagsbetreuung für Kita- und Schulkinder in Kreuzberg an der Ahr ein passendes Projekt gefunden haben, das einen so wichtigen Beitrag zum Wiederaufbau in der Krisenregion leistet.“ Über die Arbeit des Malteser Hilfsdienst e.V. nach der Flutkatastrophe im Juli 2021 Die Malteser haben in den ersten drei Monaten nach der Flut an 2.400 Haushalte eine Soforthilfe in Höhe eines Gesamtwerts von knapp vier Millionen Euro ausgezahlt. Zudem wurden Bautrockner und weitere Hilfsgeräte an die Menschen ausgegeben, um die Häuser wieder zu trocknen. Neben der Unterstützung bei der Antragstellung auf staatliche Hilfe können Menschen, denen die Leistung des geforderten Eigenanteils nicht zugemutet werden kann, weitere Malteser-Finanzhilfen erhalten. Märklin Spielewelt bei Amazon 

Die LAG Nr. 895

MOBA -

Hallo, Hier meine Selbstgebaute LAG Nr. 895, ein Gütertriebwagen auf Basis eines ehemaligen Packwagens und daher hauptsächlich aus Holz. Die Herausforderung hier bestand zum einen beim Antrieb. Dieser sollte wie das Original mit je einem Motor p...

Bus für Behindertenwerkstatt/Schule, Opel Movano

MOBA -

Hallo, ich habe mir aus einem Einfach Rietze Serienmodell Iveco Daily einen Opel Movano Bus mit Fahrstuhlrampe gebaut. Dieser, von der heimischen Wirtschaft gesponserte Bus, ist im Einsatz für eine Behindertenwerkstatt und Schule. Der Rollstuhlfa...

Páginas

Suscribirse a iGuadix agregador - Extranjero